„Herbstgedicht 🍂🕯“ von rasendeReporterin

Es ist soweit, Herbstzeit!

Verschiedene Rottöne, leuchten warm und
Braun und Gelb im Herbstlicht erwacht.
Die Sonne tief am Horizont verweilt,
ihr sanftes Strahlen die Welt entzĂŒckt und heilt.
Es wird kĂŒhler, die Luft wird klar,
Ich atme tief ein und aus, spĂŒre die Jahreszeit ganz nah.
Ich kann mich aufs Neue in den Herbst verlieben,
Wenn die Natur ihre Farbenpracht uns gibt, 
um Genießen und Lieben.
Das Laub fÀllt leise vom Baum.
Am Boden ein rot, braun und gelber Traum.
Mit Kuscheldecke, Tee und Kerzenschein,
möcht' ich gerade nirgendwo anders sein.
In diesen Momenten der GemĂŒtlichkeit und Ruh,
Finden wir GlĂŒck und Liebe, im Herbst, im Nu.
Am Boden ein Rot, braun und gelber Traum.
Mit Kuscheldecke, Tee und Kerzenschein, 
möcht' ich gerade nirgendwo anders sein.
In diesen Moment der 
GemĂŒtlichkeit und Ruh.

-
Bild ist von Pixabay: https://pixabay.com/de/photos/stra%C3%9Fe-wald-herbst-weg-pfad-b%C3%A4ume-1072821/ 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert