Bambusbjörn – Ailuropoda melanoleuca

Wörterbucheintrag (subjektiv)

„Bambusbjörn“ ist isländisch und bedeutet… Pandabär! Juhu! Ich persönlich finde das ja oberknuffig und rätsele darüber, welche Schattenseiten die deutsche Sprache noch auf Lager hat*. Ich meine, schaut euch das doch mal an:

Pandabär vs. Bambusbjörn

Da fragt man sich wirklich, wer da bei der ersten Aussprache nicht eingegriffen und gesagt hat: „Halt! Bevor das jetzt ein gängiger Begriff wird: Nimm doch lieber Bambusbjörn.“ Obwohl der Pandabär in Deutschland früher Prankenbär hieß- ich jedenfalls wäre trotzdem diesem Alternativvorschlag ohne große Hemmungen gefolgt. Schade ist nur, dass Bambusbjörn in Island selbst ein veralteter Begriff zu sein scheint; heute sagen sie alle lieber „Rispanda“ oder „Pandabjörn“. Was ich persönlich ja überhaupt nicht nachvollziehen kann. Wer diese Meinung nicht teilt, schaut sich das am besten nochmal oben genau an; und wenn das immer noch nicht zu einer Erleuchtung geführt hat: Tja. Pech gehabt. Meine Meinung. Nicht deine. Was uns auch wieder zur allgemeinen Meinung bringt, nämlich die der Rechtschreibung: Bambusbjörn wird aus zwei Teilen zusammengesetzt, die, ihr habt’s erraten, „Bambus“ und „Björn“ sind.

„Bambus“ ist Bambus:

Bambusoideae ist eine der zwölf Unterfamilien aus der Familie der Süßgräser (Poaceae), der etwa 116 Gattungen zugerechnet werden. Die Unterfamilie wird in drei Tribus geteilt, wobei Arundinarieae und Bambuseae verholzende Arten umfassen und Olyreae krautig wachsende Pflanzen. Bambusarten treten auf allen Erdteilen auf mit Ausnahme von Europa und der Antarktis.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bambus

Und „Björn“? Das heißt „Bär“. Synonyme:

  • Isländisch: bjarnar, birnir
  • Deutsch: Meister Petz, Zottelbär, Athlet, Kraftpaket, Bulle

Bulle?! Nun ja. Ist ja auch so ähnlich. Stier/Bulle, ein männliches, geschlechtsreifes und unkastriertes Hausrind (Bos taurus), und Bären, Ursidae, eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Raubtiere (Carnivora). Die Herkunft des Wortes „Panda“ ist übrigens ungeklärt; sowohl auf isländisch als auch auf deutsch und chinesisch.

*Alles zu den Schattenseiten der deutschen Sprache: Kommata (noch in Arbeit)

Quellen:

  • https://www.bedeutungonline.de/bambusbjoern/ (22.03.2020)
  • https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A4ren (22.03.2020)
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Bulle (22.03.2020)
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Bambus (22.03.2020)
  • https://www.duden.de/rechtschreibung/Baer_Raubtier (22.03.2020)
  • https://search.creativecommons.org/photos/f60d8b84-2b89-441e-9eec-215fd1e79947 (31.03.2020)

Das Beitragsbild „File:Bifengxia panda.jpg“ von NoGhost ist lizensiert unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.