Alter

Wörterbuch (subjektiv)

Tjaja, ein empfindliches Themengebiet. Vor allem bei Frauen, hab ich mir sagen lassen. Aber darum geht es hier ja nicht. Denn wir scheinen den Begriff „Alter“ als unscheinbares, nun, Beiwort, nicht zu schmähen. Wer jetzt immer noch nicht weiß, wo wir uns gerade befinden, soll mal etwas nachdenken. Ey Alter, klingelts vielleichtema?

So. Dieses Mal ist es eine etwas magerere Beute als sonst gewesen, aber ich kann euch versichern, mein Jagdausflug in die Eingeweide des Netzes war nicht ergebnislos. Zum allgemeinen Verständnis zunächst die Grundlagen:

„Alter“ ist meiner Meinung nach eine gängige Bezeichnung für Mitmenschen jederart von Alter(haha) und Geschlecht- obwohl der DUDEN das ja anders sieht:

[junge] männliche Person (besonders als Anrede)

Gebrauch Jugendsprache

duden.de

Ich finde, man kann auch Mädels mit „Alter“ anreden. Wenn man es nicht bewusst macht. Aber in der Jugendsprache wird ja sowieso nie wirklich bewusst gesprochen…

Aber zurück zum Thema: Synonyme: Digger, Bruder, Brudi (selten), Junge.

Einerseits abwertend („Die Alte spinnt“) für lebenserfahrenere Mitmenschen gemeint, andererseits ebensolche aufwertend. Ähnlich wie „Ey Digger, was geht?“ betont „Voll krass, Alter!“ die Ambivalenz menschlicher Beziehungen im Spannungsfeld von Lebensalter und Körperumfang.

sueddeutsche.de

Huiuiui, ein ambivalentes Spannungsfeld menschlicher Beziehungen. Muss sich in letzter Zeit wohl etwas abgenutzt haben. Oder spürt ihr irgendwelche „Spannungen“ wenn das Wort „Alter“ fällt?

So, und nun die Herkunft. Einserseits denken manche, dass es eine Verstümmelung des „alter Schwede“ ist, was wiederum aus der Zeit des dreißigjährigen Krieges stammt. Da ließ nämlich irgendein Kurfürst alte, erfahrene Schweden als Ausbilder anheuern, die sich natürlich innerhalb kürzester Zeit bekannt und beliebt unter ihren Auszubildenden machten.

(Übrigens soll es den Begriff „Alter“ schon seit 1754 geben, da ist er nämlich im Wörterbuch einens Soziolinguisten als „studentischer Begriff“ aufgeführt.)

Andererseits gibt es auch noch die These, dass es einfach nur ein Antonym zu „Junge“ ist. So simpel kann es manchmal sein. Aber egal, was man jetzt glaubt, sicher ist, dass „Alter“ zur Abwechslung mal nicht aus dem Englischen stammt. Und laut einer Kommentatorin auf gutefrage.net

keine Ableitung, nur eine Dramatisierung einer nichtigen Sache

stuntgirl

ist. Fast schon traurig, nicht?

Quellen:

  • https://www.duden.de/rechtschreibung/Alter_Person_alter_Mensch
  • https://www.sueddeutsche.de/leben/jugendsprache-wie-redest-du-alter-1.4214188
  • https://elchkuss.de/alter-schwede/
  • https://www.wn.de/WN-Aktion/Kinderuni/Aktuell/2335274-Nils-Bahlo-erforscht-Selbstportraets-Selfies-gab-es-schon-in-der-Antike
  • https://www.gutefrage.net/frage/jugendsprache-alter
  • Beitragsbild: https://pxhere.com/en/photo/39597

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.